Befreiung von Extremschwitzen

Befreiung von Extremschwitzen

Dank Injektionsbehandlung mit Botulinum ist übermäßiges Schwitzen an Händen, Füßen oder Achseln sowie die damit verbundene Minderung der Lebensqualität Geschichte.

Übermäßiges Schwitzen belastet die meisten Betroffenen nicht nur physisch, sondern insbesondere psychisch sehr stark und führt nicht selten zu gravierenden sozialen Problemen im privaten wie beruflichen Umfeld.
Beim Extremschwitzen (Hyperhidrose) wird die primäre und sekundäre Hyperhidrose unterschieden: während die häufiger vorkommende primäre Hyperhidrose oft genetischen Ursprungs ist und im Allgemeinen in der Pubertät auftritt und dann lebenslang anhält, spricht man von sekundärer Hyperhidrose, wenn das übermäßige Schwitzen infolge einer anderen Erkrankung auftritt (z.B. bei Schilddrüsenüberfunktion, Veränderungen des Hormonhaushalts oder neurologischen Erkrankungen).

Während bei der sekundären Hyperhidrose die Grunderkrankung behandelt werden muss, kann man die primäre Hyperhidrose mit operativen und nicht-operativen Verfahren bekämpfen. Die effiziente, nicht-operative Methode ist die ambulante Injektion lokaler Körperareale mittels Botulinum, das die Schweißabsonderung temporär hindert. Diese Behandlungsmethode hat den Vorteil, dass es kein Operationsrisiko birgt, zu keiner Narbenbildung führt und voll rückbildbar ist. Langfristige, unerwünschte Nebenwirkungen der Botulinum-Behandlung sind bisher nicht bekannt.

Klinische Studien zeigen, dass die Schweißproduktion durch eine Injektions-Behandlung mit Botulinum innerhalb weniger Tage erheblich vermindert wird. Es hemmt die Überleitung ganz bestimmter Nervenimpulse. Ganz oberflächlich in die Haut gespritzt, gelangt es zu den dort sitzenden Schweißdrüsen und verhindert gezielt das Absondern von Schweiß. Je nach Dosierung wird die Schweißproduktion blockiert oder nur eingeschränkt.

Da nur eine kleine Region des Körpers behandelt wird, ist der Betroffene weiterhin in der Lage zu schwitzen und so die eigene Körpertemperatur konstant zu halten. Andere Nervenfunktionen werden nicht beeinflusst. Die Wirkung der ersten Injektion hält bei den meisten Patienten circa drei Monate an, die der zweiten Injektion circa sechs bis acht Monate. Wiederholungsbehandlungen sind bei guter Verträglichkeit unbegrenzt möglich. In einigen Fällen verschwindet die Hyperhidrose nach den ersten Behandlungen sogar ganz und Betroffene schwitzen normal.

Befreien von Extremschwitzen

Behandlungsregionen

Botulinum eignet sich besonders für die Behandlung von übermäßigem Schwitzen auf der Stirn, in den Achseln, an den Füßen und Händen.

Haben Sie Fragen zur Befreiung von Extremschwitzen?jetzt unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren

  09231 / 661 552

einfach schön
09231 / 661 552